header de

Pilotprojekt Nutria

Bereits seit einigen Jahren gefähren Exoten, wie Bisame und Nutrias, die Sicherheit von Deichen in beiden Ländern. Die Nagetiere graben entlang Flüssen, wodurch Böschungen und eventuelle Bauwerke wegsacken zu drohen. In den vergangenen Jahren sind die Zahlen der Nagetiere stetig gestiegen, wodurch die Problematik verschärft wurde. 

 

Im Mai 2018 konnte zwischen dem Kreis Borken und der Waterschap Rijn en IJssel eine Vereinbarung zur grenzüberschreitenden Jagd von schädlichen Nutrias unterschrieben werden. In einem dreijährigem Pilotprojekt werden niederländische hauptamtliche Jäger den Exoten mit Lebendfallen entlang der Grenze des Kreis Borken jagen.